Über mich

Mein Bild

Ich heisse Thomas, bin 47 Jahre alt und "Selbermacher" aus Leidenschaft. Neben Arbeiten am Haus, Basteleien mit Holz und Kochen am offenen Feuer habe ich nun auch das Selchen für mich entdeckt.

Samstag, 17. Mai 2014

Was man mit Speck alles machen kann!

Hi Friends!
Wie die Einleitung schon ahnen lässt,
 habe ich mich gefragt was der ganze gute Speck den ich selber geräuchert habe
kulinarisch sonst noch zu bieten hat.
Da das langwierige Herumgeeiere so gar nicht mein Ding ist,
hab ich mich für etwas Einfaches entschieden.
Ich mache ein Verhackertes!
 
Das Rezept dazu ist wirklich sehr einfach.
Hier die Zutaten:
 (Die Menge ist lt.Rezept für 4 Portionen ausgelegt)
 
Alles schön schnippeln , würzen
 
 und ab damit in den Fleischwolf.
(wie ihr sehen könnt macht das "Kochen" mit an g´scheiten Werkzeug
gleich doppelt so viel Spass ! )
 
Ich hab die Masse durch die größte Lochscheibe gewolft,
abgeschmeckt und noch einmal durch die Kitchenaid gejagt.
 
Als zusätzliche Bindung hab ich noch ein wenig
 Schweineschmalz dazugegeben da die Masse zuerst noch etwas
trocken und bröselig war.
 
 Nach ca.2 Stunden im Kühlschrank konnten wir
 uns das Verhackerte schmecken lassen.
 
Über die Haltbarkeit kann ich leider keine Auskunft geben,
da nach zwei Tagen alles verputzt war.
 
Das nächste Mal wird´s würzig!
So long
Keep Smoking
Der Selcher
   
 
 
 
 

 


Kommentare:

  1. Gut war´s, kannst wieder machen !!! BN

    AntwortenLöschen
  2. Ich komm auch kosten wenn'st wieder mal Verhackert's machst!!!!!

    Grüße
    Hans-Peter

    AntwortenLöschen